Tipps für die Braut

Die 10 besten Tipps für die Braut

Die Braut möchte für ihre Traumhochzeit etwas ganz Besonderes. Aus diesem Grund ist sie auf der Suche nach den besten und ausgefallensten Ideen, um der Hochzeit das gewisse Etwas zu geben. Um Ihnen bei Hochzeitsplanung zu helfen, haben wir hier für Sie die 10 besten Tipps zusammengestellt, damit die Braut zu Ihrem Highlight bei der Hochzeit kommt.



Die 10 besten Tipps für die Braut

1. Hochzeitsplaner

Bei der Hochzeitsplanung muss man viel planen und damit auch nicht vergessen wird, besorgen Sie sich doch am besten einen Hochzeitsplaner. Dieser ist immer griffbereit und passt auch in jede Handtasche. So können Sie jederzeit kurze Notizen machen und neue Ideen sammeln.

2. Fotobox

Mit einer Fotobox schaffen Sie nicht nur tolle Erinnerungen an Ihren Hochzeitstag, sondern es ist auch noch eine gute Unterhaltung für die Hochzeitsgäste. Mit ein paar tollen Fotorequisiten ist der Spaßfaktor vorprogrammiert.

3. Tanzstunden

Vor der Hochzeit sollten Sie noch unbedingt ein paar Tanzstunden nehmen, damit der Eröffnungstanz mit dem Bräutigam ein wahres Highlight auf der Hochzeit wird.

4. Brautkleid Anprobe

Das Brautkleid sollte bei Anprobe nicht zu eng sitzen, falls Sie das Brautkleid bereits mehrere Monate vor der Hochzeit kaufen. Am besten wäre es, noch ein wenig Luft zum Atmen zu lassen.

5. Kindertisch

Vergessen Sie nicht auf die kleinen Gäste auf der Hochzeit. Damit den Kleinen nicht zu langweilig wird, sorgen Sie am besten für Spielzeug, Malbücher, Seifenblasen bzw. bereiten Sie ein Überraschungsset vor, damit sie sich besonders wohl fühlen.

6. Parfum

Kaufen Sie sich eine neues Parfum für den großen Tag. So werden Sie immer daran erinnert, jedes Mal wenn Sie das Parfum auftragen.

7. Gastgeschenke

Vergessen Sie nicht auf eine Kleinigkeit für Ihre Gäste. Seien Sie kreativ! Von Hochzeitsmarmelade, Hochzeitsmandeln bis hin zu einem Schlüsselanhänger  – Ihre Hochzeitsgäste werden begeistert sein.

8. Musikwünsche

Fragen Sie doch Ihre Hochzeitsgäste, welche Musikwünsche sie für die Hochzeit haben. Am besten wäre eine Notiz oder Email vor der Hochzeit.

9. Kartenbox

Stellen Sie auf der Hochzeit eine Kartenbox auf. Es schaut nicht nur gut aus, sondern die Gäste können dort auch Ihre Glückwünsche bzw. Geldgeschenke abgeben.

10. Essenspaket

Auf der Hochzeit werden Sie wahrscheinlich nicht zum Essen kommen. Aus diesem Grund bestellen Sie sich doch einfach eine Essenspaket bei Ihrem Caterer. Wenn Sie dann nach der Feier Ihr zuhause erreichen, haben Sie gleich etwas für den großen Hunger.

Hochzeitsprodukte, die Sie bei jeder Hochzeit benötigen

Das sind die Top Produkte, die Sie bei beinahe jeder Hochzeit benötigen.

Weitere nützliche Tipps für die Hochzeitsplanung:

  1. Alles zum Thema Hochzeitsplanung
  2. In 30 Tagen die Hochzeit planen
  3. Hochzeitskostenplaner
  4. Wie viel kostet eine Hochzeit
  5. Spartipps für die Hochzeit

Hinweis: In unserem BranchenbuchBüchershop und Onlineshop finden Sie alle nötigen Dienstleister und Produkte, damit Ihre Hochzeit ein voller Erfolg wird.

5 Dinge, die jede Braut bei der Hochzeitsplanung benötigt

5 Dinge, die jede Braut bei der Hochzeitsplanung benötigt

Der Wedding Planner ist von gestern! Die Braut von heute nimmt die Dinge selbst in die Hand. Denn sie kann ihre Traumhochzeit auch selbst planen! Doch dabei gibt es besonders notwendige Dinge, die bei der Hochzeitsplanung für die Braut unverzichtbar sind.



Eine Hochzeit zu planen ist nicht gerade leicht. Dabei braucht jede Braut Unterstützung – sei es durch Freunde, Verwandte, Trauzeugen. Dabei darf man nicht auf Materialen vergessen, die die Hochzeitsplanung um einiges erleichtern können.

Hier haben wir für Sie die 5 besten Dinge zusammengestellt, die bei der Hochzeitsplanung essenziell sind.

1. Pinterest

Pinterest ist der Traum jeder Braut, wenn es um die Hochzeitsplanung geht. Hier können Sie die schönsten Inspirationen finden – von Gastgeschenken bis hin zu den ausgefallensten Hochzeitsideen. Es ist für jeden was dabei. Sie können Pinnwände anlegen und die schönsten Ideen merken, um so dann die Ideen bei Ihrer Hochzeit umsetzten zu können.


Das einzig Negative dabei ist, dass es zu viele tolle Ideen gibt und man dann leicht den Überblick bei der Hochzeitsplanung leicht verlieren kann. Wie das Sprichwort schon sagt – Weniger ist Mehr!

2. Hochzeitsplaner

Ein Hochzeitsplaner ist immer eine guter Helfer bei der Hochzeitsplanung. Dabei können Sie die besten Ideen, die Ihnen gerade mal so zwischendurch einfallen, notieren und so kommt nichts ins Vergessen. Außerdem schaffen Sie durch den Planer auch Erinnerungen an den schönsten Tag im Leben.

Ein Hochzeitsplaner enthält die besten To-Do-Listen. Sie haben dann immer den Überblick, wann was erledigt werden soll – von 12 bis 1 Monat vor der Hochzeit – alles findet seinen Platz. In Ihrem Hochzeitsplaner finden Sie auch Checklisten, die Sie dann einfach nach der Erledigung abhaken können. Es ist natürlich auch reichlich Platz für eigene To-Do-Listen, Inspirationen, Ideen, uvw.

Am Besten wäre es für Sie, den Hochzeitsplaner während der Planung immer bei sich zu haben, um sich einfach jederzeit Notizen machen zu können – sei es die Änderung der Gästeliste, Buchung des Floristen, Location, uvm.

Falls Sie aber Ihren persönlichen Hochzeitsplaner selbst basteln möchten, dann finden Sie hier eine tolle Anleitung dazu.

So bleibt der Planer  für immer in Erinnerung und Sie können es auch nach Jahren wieder heraussuchen und gemeinsam mit Ihrem Partner anschauen.

3. Notfalltasche

Da die Hochzeitsplanung anstrengend und hektisch sein kann, solle die zukünftige Braut immer eine Notfall-Tasche griffbereit haben. In die Tasche sollten Artikel verpackt werden, die man kurzfristig benötigt, wie Taschentücher, Erfrischungstücher, Schmerzmittel, Deo, Pflaster, Handcreme, Labello, uvm.

Mit der Notfalltasche sind Sie am Tag der Hochzeit bestens versorgt und es kann der Hochzeit nichts mehr im Wege stehen.

Unser Tipp: Hier finden Sie eine tolle Videoanleitung für Ihre DIY Notfalltasche.

4. Hochzeitsratgeber

Mit einem Hochzeitsratgeber sind Sie immer auf der sicheren Seite. Man kann ja schließlich bei der Hochzeitsplanung nicht immer an alles denken. Folgende Fragen können auftreten: Was sollte bei der Sitzordnung beachten werden? Wie sorgt man am besten für Unterhaltung der Hochzeitsgäste? Hochzeitsspiele – ja oder nein? Welche Art von Gastgeschenken sollte man nehmen? Dabei hilft Ihnen der Hochzeitsratgeber am besten. Alle offenen Fragen werden Ihnen beantwortet und so wird das eine oder andere wichtige Detail nicht ins Vergessen geraten.

5. Handcreme/Maniküre

Da am Hochzeitstag die Hände im Mittelpunkt bei der Braut stehen, sollte die Maniküre nicht vergessen werden. Am besten Sie haben eine Handcreme parat, denn die Hände brauchen viel Feuchtigkeit um nicht auszutrocknen. Immerhin werden am Hochzeitstag viele Fotos gemacht und die Hände müssen in Szene gesetzt werden. Eine Handcreme ist auch eine tolle Idee als Gastgeschenk für die vielen Helfer bei der Hochzeit.

Hochzeitsprodukte, die Sie bei jeder Hochzeit benötigen

Das sind die Top Produkte, die Sie bei beinahe jeder Hochzeit benötigen.

Weitere nützliche Tipps für die Hochzeitsplanung:

  1. Alles zum Thema Hochzeitsplanung
  2. In 30 Tagen die Hochzeit planen
  3. Hochzeitskostenplaner
  4. Wie viel kostet eine Hochzeit
  5. Spartipps für die Hochzeit

Hinweis: In unserem BranchenbuchBüchershop und Onlineshop finden Sie alle nötigen Dienstleister und Produkte, damit Ihre Hochzeit ein voller Erfolg wird.

Microwedding

Microwedding – der neue Hochzeitstrend 2020

Eine Hochzeit ist sehr kostspielig und nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Man muss sich über viele Sache Gedanken machen – Wie viele Gäste kommen zur Hochzeit? Wie soll die Tischdekoration gestaltet werden? Hochzeitstorte oder Candy Bar? Für all jene, die sich über so vieles nicht den Kopf zerbrechen möchten, kommt er neue Trend gerade richtig.



Microwedding – klein aber fein

Bei den meisten Hochzeiten wird die gesamte Verwandschaft, Freundeskreis, etc, eingeladen. Oder man entschließt sich ganz spontan für eine Hochzeit im Ausland.

Bei der Microwedding werden nur die engsten Freunde und Verwandte eingeladen, also maximal 15 Personen. Diese Hochzeit ist eine tolle Möglichkeit mehr Zeit mit den Gästen zu verbringen und spart nebenbei auch noch viel Geld ein.

Das übrig gebliebene Geld könnte man wunderbar für eine Fotobox einsetzen. Mit tollen Fotorequisten schafft man tolle Erinnerungen, die dem Brautpaar sowie Hochzeitsgästen für immer in Erinnerung bleiben werden.

Dieser neue Hochzeitstrend kommt aus Australien und ist dort bereits weit verbreitet. Und es hat den Anschein das Microwedding der Hochzeitstrend von 2020 wird.

Hier haben wir für Sie die schönsten Microwedding-Ideen zusammengestellt






Tolle Produkte, die Sie bei Ihrer Microwedding einsetzen können

Hochzeitsprodukte, die Sie bei jeder Hochzeit benötigen

Das sind die Top Produkte, die Sie bei beinahe jeder Hochzeit benötigen.

Weitere nützliche Tipps für die Hochzeitsplanung:

  1. Alles zum Thema Hochzeitsplanung
  2. In 30 Tagen die Hochzeit planen
  3. Hochzeitskostenplaner
  4. Wie viel kostet eine Hochzeit
  5. Spartipps für die Hochzeit

Hinweis: In unserem BranchenbuchBüchershop und Onlineshop finden Sie alle nötigen Dienstleister und Produkte, damit Ihre Hochzeit ein voller Erfolg wird.

Hochzeitstermine 2020/2021

Die besten Hochzeitstermine für 2020 und 2021

Bei der Wahl des Hochzeitstermins gilt es zunächst, an persönliche Vorlieben zu denken. So können beispielsweise Geburtstage, Urlaub und andere Termine in die Planung mit einbezogen werden.



Viele Paare entscheiden sich auch für einen Tag mit einer besonders harmonischen Zahlenkombination oder wählen ein Datum, dass für das Paar relevant ist, wie beispielsweise den Tag, an dem sie sich kennengelernt haben. Dazu sollte man sich einmal alle Termine notieren, die für das Paar von Bedeutung sind. Auf diese Weise kann man unter Umständen schon den perfekten Hochzeitstermin festlegen.

Wenn der Termin geplant wird, sollte man dabei genug Zeit für die Organisation der Hochzeit einplanen. Bei einer großen Feier rechnet man im Schnitt mit einem Jahr. Kleinere Hochzeiten können jedoch auch schneller organisiert werden.

Gerne werden Hochzeitstermine im Sommer gewählt. Man kann in der Regel mit schönem Wetter rechnen und ein Teil der Aktivitäten kann auch im Freien stattfinden. Auch steht die Urlaubssaison an, was die Anreise für Gäste von auswärts einfacher macht. Doch muss man auch damit rechnen, dass einige Gäste nicht kommen können, weil sie verreist sind. Auch sin Location und Zulieferer in der Sommersaison meistens teurer, da viele Paare in dieser Zeit heiraten möchten. Die Preise können auch an harmonischen Daten oder beispielsweise am Valentinstag steigen.

Wer Kosten sparen möchte, kann auch an eine Winterhochzeit denken. Locations und Zulieferer sind weniger Überlaufen und auch in der kalten Jahreszeit lässt sich eine Hochzeit auf sehr romantische Weise gestalten.
Auch Wochentage erweisen sich oft als günstiger, besonders auch für die standesamtliche Trauung. Es gilt allerdings zu bedenken, dass viele Gäste an einem Wochentag wahrscheinlich nicht frei sind. Deshalb eignen sich Hochzeiten am Wochentag auch besser für kleine Hochzeiten. Bei einem großen Fest sollte man dem Wochenende der Vorzug geben.

Sucht man nach bedeutungsvollen, harmonischen Daten, so kommen für das Jahr 2020 die folgenden Termine in Frage:

Samstag, 01.02.2020
Sonntag, 02.02.20
Donnerstag, 20.02.2020
Samstag, 22.02.2020
Samstag, 20.03.2020
Samstag, 04.04.2020
Sonntag, 20.09.2020
Samstag, 10.10.2020
Dienstag, 20.10.2020
Samstag, 12.12.2020
Sonntag, 20.12.2020

Für das Jahr 2021 kann man sich für einen der folgenden Termine entscheiden:

Samstag, 02.01.2021
Samstag, 20.02. 2021
Samstag, 20.03. 2021
Sonntag, 21.03. 2021
Sonntag, 21.03. 2021
Sonntag, 20.06. 2021
Samstag, 21.08. 2021
Samstag, 20.11. 2021
Sonntag, 21.11. 2021
Samstag, 12.12. 2021

Hochzeitsprodukte, die Sie bei jeder Hochzeit benötigen

Das sind die Top Produkte, die Sie bei beinahe jeder Hochzeit benötigen.

Weitere nützliche Tipps für die Hochzeitsplanung:

  1. Alles zum Thema Hochzeitsplanung
  2. In 30 Tagen die Hochzeit planen
  3. Hochzeitskostenplaner
  4. Wie viel kostet eine Hochzeit
  5. Spartipps für die Hochzeit

Hinweis: In unserem BranchenbuchBüchershop und Onlineshop finden Sie alle nötigen Dienstleister und Produkte, damit Ihre Hochzeit ein voller Erfolg wird.

Hochzeitsplanung

Ein leichter Einstieg in die Hochzeitsplanung

Hat sich ein Paar einmal das Ja-Wort gegeben, so muss mit den Hochzeitsvorbereitungen begonnen werden. Viele Paare wissen kaum, wo sie beginnen sollen, wenn es um die ersten Planungsschritte geht und die Arbeit scheint schier überwältigend. Zunächst ist es jedoch einmal wichtig, die Übersicht zu gewinnen und einen gut strukturierten Plan auszuarbeiten. So kann jede Planung zum Erfolg werden. Die folgenden Tipps können dazu beitragen, den Start der Hochzeitsplanung zu erleichtern.



Die 6 besten Tipps für einen leichten Einstieg in die Hochzeitsplanung

1. Budget und generelle Gestaltung des Festes

Einer der wichtigsten ersten Schritte bei der Planung der Hochzeit ist das Aufstellen des Hochzeitsbudgets, da alle anderen Planungsschritte davon abhängen. Es gilt also, herauszufinden, wie viel Geld man selbst zur Verfügung hat und mit welcher Hilfe man von Eltern oder Paten rechnen kann. Daraus ergibt sich dann die Summe, die man für die Hochzeit ausgeben kann und die bei der gesamten Planung stets im Auge behalten werden sollte.

Steht das Budget einmal fest, so gilt es, den generellen Rahmen des Fests zu bestimmen. Soll die Hochzeit kirchlich oder nur standesamtlich gefeiert werden? Wünscht man ein großes Fest oder eine intime Feier? Welche Art von Location wünscht man sich?

2. Suche nach der Location

Der nächste Schritt besteht darin, die geeignete Location zu finden. Dazu muss man natürlich auch schon den ungefähren Wunschtermin für die Hochzeit festlegen. Die meisten begehrten Locations sind oft auf Monate im Voraus ausgebucht. Darum sollte die Entscheidung für eine Location auch so schnell wie möglich getroffen werden.

3. Kirche und Standesamt

Mit der Hochzeitslocation wird in der Regel auch der Hochzeitstermin festgelegt. Steht dieser einmal, gilt es, sofort daran zu gehen, den Termin beim Standesamt zu reservieren und die nötigen Formalitäten in die Wege zu leiten. Ebenfalls sollte Rücksprache mit dem zuständigen Pfarrer genommen werden, wenn eine kirchliche Hochzeit geplant wird.



4. Angebote von Dienstleistern einholen

Auf der Hochzeit werden viele Dienstleister eingesetzt. Man sollte frühzeitig Angebote von Floristen, Konditoren, Caterern und Hochzeitsfotografen einholen. So kann man sich einen besseren Überblick über die einzelnen Kosten verschaffen und außerdem auch mehrere Angebote miteinander vergleichen. Die Unterschiede können oft recht groß sein.

5. Wedding Planer oder selbst planen?

Wenn Braut und Bräutigam beide berufstätig sind und einen anspruchsvollen Terminplan einhalten, so ist es für ein großes Event oft günstig, einen Wedding Planer anzustellen. Mit solch einem Profi kann sich die Planung recht stressfrei gestalten. Oft kann der Wedding Planer auch bei den Dienstleistern bessere Preise aushandeln, so dass man das Honorar oft wieder einspielt. Entscheidet man sich für die professionelle Hilfe, so sollte man diese so früh wie möglich sicherstellen. Hat man genügend Zeit, so kann das Planen der eigenen Hochzeit jedoch eine erfüllende Aufgabe sein, an der man viel Freude findet.

6. Gästeliste aufstellen

Hat man einmal das Budget bestimmt und außerdem die ungefähren Kosten pro Gast durch die Angebote von den Zulieferern ermittelt, so sollte man daran gehen, die Gästeliste aufzustellen. Man sollte überlegen, welche Personen einem wirklich wichtig sind und weitläufige Verwandte und Bekannte, mit denen man kaum Kontakt hat, möglichst nicht in die Liste aufnehmen.

Hochzeitsprodukte, die Sie bei jeder Hochzeit benötigen

Das sind die Top Produkte, die Sie bei beinahe jeder Hochzeit benötigen.

Weitere nützliche Tipps für die Hochzeitsplanung:

  1. Alles zum Thema Hochzeitsplanung
  2. In 30 Tagen die Hochzeit planen
  3. Hochzeitskostenplaner
  4. Wie viel kostet eine Hochzeit
  5. Spartipps für die Hochzeit

Hinweis: In unserem BranchenbuchBüchershop und Onlineshop finden Sie alle nötigen Dienstleister und Produkte, damit Ihre Hochzeit ein voller Erfolg wird.

Smartphones auf der Hochzeit

Smartphones auf der Hochzeit: Erlaubt oder verboten?

Smartphones begleiten uns heute auf allen Wegen. Neben der Kommunikation ermöglichen es die meisten Geräte mit ihren modernen Kameras auch, herrliche Fotos zu machen. Darum werden die Smartphones auch auf der Hochzeit gerne eingesetzt, um über die offiziellen Hochzeitsfotos hinaus auch persönlicher Erinnerungsfotos zu machen. Doch werden die ständigen Unterbrechungen von eingehenden Text Messages oder Anrufen von vielen Paaren auch als störend empfunden, weshalb sich einige Brautpaare dazu entscheiden, die Smartphones von ihrer Hochzeit zu verbannen.



Vorteile von Handys auf der Hochzeit

Mit den Handys der Gäste können viele tolle Fotos entstehen, die vom Hochzeitsfotografen auf diese Weise oft nicht eingefangen werden können. Schnappschüsse und Momentaufnahmen sind wunderbar dazu geeignet, die Stimmung auf dem Fest einzufangen. Die Fotos können dann auf der Webseite der Hochzeit veröffentlicht werden. Darüber hinaus können die Fotos vom Handy auch leicht an solcher Personen geschickt werden, die nicht am Fest teilhaben konnten. Für viele Gäste ist es auch eine große Freude, sich mit dem Handy auf der Hochzeit als Hobbyfotograf zu engagieren.

Vorteile vom Handy Verbot auf der Hochzeit

Handys bringen jedoch nicht nur Vorteile, sondern auch etliche Nachteile, weshalb man ein Handy Verbot durchaus erwägen kann. Allerdings sollte man den Gästen dieses Verbot jedoch bereits auf der Einladung mitteilen. Die Handys lenken die Gäste eindeutig ab und während sie damit beschäftigt sind, ihre Fotos zu posten oder Nachrichten zu empfangen, verpassen sie oft die schönsten Momente auf der Hochzeit. Aus den gleichen Gründen ist es auch viel schwerer, dass unter den Gästen Unterhaltung aufkommt, wenn sich jeder mit seinem Smartphone beschäftigt. Daher will die Entscheidung zu einem Handy Verbot wohl überlegt sein.

Hochzeitsprodukte, die Sie bei jeder Hochzeit benötigen

Das sind die Top Produkte, die Sie bei beinahe jeder Hochzeit benötigen.

Weitere nützliche Tipps für die Hochzeitsplanung:

  1. Alles zum Thema Hochzeitsplanung
  2. In 30 Tagen die Hochzeit planen
  3. Hochzeitskostenplaner
  4. Wie viel kostet eine Hochzeit
  5. Spartipps für die Hochzeit

Hinweis: In unserem BranchenbuchBüchershop und Onlineshop finden Sie alle nötigen Dienstleister und Produkte, damit Ihre Hochzeit ein voller Erfolg wird.

5 Gründe für eine intime Hochzeit

Eine intime Hochzeit – Klein aber fein

Möchte man eine Hochzeit feiern, so kommen schnell mehr als 100 Gäste zusammen. Familie von Braut in Bräutigam, der Freundeskreis, die Arbeitskollegen, schließlich möchte man am liebsten alle an dem großen Tag dabeihaben und möchte natürlich auch niemanden vor den Kopf stoßen, indem man ihn ausschließt. Wenn man also eine kleine Hochzeit nur mit Familie und den engsten Freunden feiern möchte, muss man von vornherein hart sein, wenn es um das Erstellen der Gästeliste geht. Es gibt jedoch fünf gute Gründe, die für eine intime Hochzeit sprechen.



Fünf Gründe für eine intime Hochzeit

1.  Mehr Zeit für die Gäste

Bei einer kleinen Hochzeit kann das Brautpaar seinen Gästen viel mehr Zeit widmen. Es gibt Zeit für persönliche Gespräche und besondere Momente, an die man noch lange nach der Hochzeit denken wird. In einem kleinen Kreis kommen auch die Gäste untereinander viel schneller ins Gespräch, da eine gemütliche Stimmung aufkommt, die bei einem großen Event von mehr als 100 Personen kaum zu erzielen ist.

2. Mehr Budget für Gastgeschenke und Dekoration

Bei der Hochzeit fallen für jeden Gast Kosten an. Essen und Trinken nehmen dabei einen hohen Stellenwert ein. Für eine größere Gesellschaft muss außerdem auch eine größere Location gemietet werden. Bei einer kleinen Hochzeit kann man ein größeres Budget für jeden Gast zur Verfügung haben, das in hübsche Gastgeschenke oder eine aufwendigere Dekoration investiert werden kann.

3. Realisierung von DIY Projekten

Bei einer kleinen Hochzeit hat man mehr Zeit, um sich auch um das kleinste Detail zu kümmern. Das Erstellen von Platzkarten und anderen Deko Artikeln in DIY Arbeit oder individuelle Gastgeschenke lassen sich auf einer Mini Hochzeit viel leichter realisieren.

4. Weniger Hochzeitsstress

Die Planung einer kleinen Hochzeit bringt wesentlich weniger Stress mit sich, als die Planung eines großen Events. Wer den hektischen Monaten vor der Hochzeit mit Grauen entgegensieht, sollte sich daher für eine kleine Hochzeit entscheiden.

5. Ruhige Athmosphäre für das Brautpaar

Bei einer großen Hochzeit steht das Paar konstant unter Spannung und kommt kaum zu einer Atempause. Feiert man eine intime Hochzeit, so kann auch das Paar den Tag optimal genießen und viele herrliche Erinnerungen für ein ganzes Leben sammeln.

Hochzeitsprodukte, die Sie bei jeder Hochzeit benötigen

Das sind die Top Produkte, die Sie bei beinahe jeder Hochzeit benötigen.

Weitere nützliche Tipps für die Hochzeitsplanung:

  1. Alles zum Thema Hochzeitsplanung
  2. In 30 Tagen die Hochzeit planen
  3. Hochzeitskostenplaner
  4. Wie viel kostet eine Hochzeit
  5. Spartipps für die Hochzeit

Hinweis: In unserem BranchenbuchBüchershop und Onlineshop finden Sie alle nötigen Dienstleister und Produkte, damit Ihre Hochzeit ein voller Erfolg wird.

Gravuren für die Eheringe

Die schönsten Gravuren für die Eheringe

Der Ehering gehört zu den persönlichsten und symbolträchtigsten Schmuckstücken, da er Sinnbild für die Verbindung zweier Personen ist. Mit einer Gravur wird der Ehering einzigartig und nimmt direkten Bezug auf das Paar. Darum werden Trauringe auch bereits seit langer Zeit graviert. Während es früher mit einfachen Werkzeugen selbst im weichen Gold schwierig war, eine detailreiche Gravur anzubringen, so ist es heute auf Grund der Laser Technik einfach geworden, selbst komplizierte Symbole oder längere Schriftzüge am Ring anzubringen.



Darum können die Gravuren heute weit über das traditionelle Anbringen von Namen und Datum herausgehen. Im Folgenden kannst du dich einmal darüber orientieren, welches die schönsten Gravuren sind, die du an deinen Trauringen anbringen lassen kannst.

Schlicht und klassisch: Vorname und Hochzeitsdatum

Traditionell werden die Eheringe mit einer Gravur auf der Innenseite versehen, die beide Vornamen des Paares sowie das Datum der Eheschließung umfasst. Im Ring der Braut wird der Name des Mannes zuerst angebracht, gefolgt von den Namen der Frau, während es im Ring des Bräutigams umgekehrt vorgenommen wird. Manchmal wird diese Gravur auch auf der Seite des Ringes angebracht.

Romantische Botschaften als Ringgravur

Die Gravuren befinden sich meisten auf der Innenseite des Ringes und sind daher vor Blicken geschützt. Daher kannst du auch eine ganz persönliche Liebesbotschaft als Gravurmotiv wählen, die du täglich wie einen kleinen, verborgenen Schatz bei dir tragen kannst. Dabei kann es sich um Zitate und Sprüche handeln, aber auch um ein paar ganz persönliche Worte, mit denen die Liebe der Partner zum Ausdruck gebracht werden kann. Bei vielen Juwelieren kann man auch von vielen Zeichnungen und Symbolen wählen, die sich ebenfalls in den Ring gravieren lassen.

Beispiele für Sprüche zur Ringgravur

– Mein ganzes Herz gehört Dir
– Auf Ewig in Liebe verbunden
– Mit unserer Liebe wird ein Traum wirklich
– True love never ends
– Für immer Liebe schenken

Hochzeitsprodukte, die Sie bei jeder Hochzeit benötigen

Das sind die Top Produkte, die Sie bei beinahe jeder Hochzeit benötigen.

Weitere nützliche Tipps für die Hochzeitsplanung:

  1. Alles zum Thema Hochzeitsplanung
  2. In 30 Tagen die Hochzeit planen
  3. Hochzeitskostenplaner
  4. Wie viel kostet eine Hochzeit
  5. Spartipps für die Hochzeit

Hinweis: In unserem BranchenbuchBüchershop und Onlineshop finden Sie alle nötigen Dienstleister und Produkte, damit Ihre Hochzeit ein voller Erfolg wird.

Hochzeitsplanung mit Konzept

Planen Sie Ihre Hochzeit mit Konzept: Daran sollte man bei der Planung des Hochzeitskonzepts denken

Wenn es um den schönsten Tag im Leben geht, hat jedes Paar seine eigenen Vorstellungen. Selbst wenn es um eine klassische Feier geht, gibt es immer Nuancen, die man gerne anders machen würde. Ihnen geht das sicher auch so. Natürlich lässt sich nicht wirklich alles bis in das letzte Detail planen und die schönsten Erinnerungen entstehen oft auf ganz spontane Weise. Damit diese Spontanität in den richtigen Bahnen verläuft ist gleichwohl ein gutes Konzept hilfreich. Deshalb sollten Sie Ihrer Planung klare Leitlinien geben.



Konzept ist nicht gleich Motto

Sofern Sie nach diesen Zeilen die Vorstellung entwickeln, dass Sie Ihre Hochzeit am besten als Motto Party planen sollten, muss es zunächst um eine Klarstellung gehen: Ein Konzept ist nicht notwendigerweise ein Motto. Denn auch wenn jede Motto Party notwendigerweise einem Konzept folgen muss, führt ein klares Konzept nicht automatisch zu einem eng umrissenen Motto. Beim Konzept geht es vielmehr darum, dass ein Rahmen geschaffen wird, in dem eine Feier möglich ist, die ihren Vorstellungen vom schönsten Tag in Ihrem Leben am nächsten kommt.

Quelle: Pexels

Ein Thema finden

Es geht also nicht um ein Kostümfest, sondern um Fragen wie, ob Sie Ihre Hochzeit lieber gern rustikal ländlich, gepflegt klassisch oder einfach locker und modern feiern möchten. Dies hat dann Einfluss auf den Ablauf, wie auch das Essen, den Dresscode, den Hochzeitswagen und vieles mehr. Insofern geht es im ersten Schritt darum, ein grundsätzliches Thema empfinden, das den Grundton für die Ausgestaltung des Programms vorgibt. Ein solches Thema zu finden ist vergleichsweise einfach, weil Sie als Paar in der Regel eine klare Vorstellung davon haben, in welche Art von Rahmen Sie sich gemeinsam am wohlsten fühlen. Hinzu kommt, dass die Definition des so gefundenen Themas die weitere Planung entscheidend vereinfacht, weil die Grundrichtung bereits klar ist.

Die wichtigen Fragen

Im nächsten Schritt geht es dann darum, die grundsätzlichen Fragen Ihrer Hochzeit zu klären. Wann soll sie stattfinden, wo soll sie stattfinden und vor allem wie soll sie ausgestaltet sein? Die Frage nach dem “Wann” hat dabei bereits viel Einfluss auf die konkrete Planung. Bei voraussichtlich gutem Wetter vom späten Frühjahr bis in den August können mindestens Teile der Feier ins Freie verlegt werden. Insofern hat diese Festlegung bereits viel damit zu tun, wo die Feier idealerweise stattfinden sollte. Neben der Art der Location kommt es dabei auch darauf an, in welcher Umgebung Sie sich gerne das Ja-Wort geben wollen. Haben Sie eine gemeinsame Heimat oder einen Ort, der eine spezielle Bedeutung für Ihre Beziehung hat? Ist der favorisierte Ort für Ihre Verwandten und Freunde (ausreichend) gut erreichbar? Und schließlich geht es auch darum, dass der ausgewählte Ort geeignet ist, nach Ihren Vorstellungen umgestaltet zu werden.

Quelle: Unsplash

Den eigenen Stil finden

Sind Zeit und Ort festgelegt bleibt die Frage, wie festlich Ihre Hochzeit begangen werden soll. Für die einen ist wichtig, dass es eher locker zugeht, während anderen Anzug und Krawatte nicht genügen, sondern ein Smoking praktisch Pflicht ist. Je höher der Anspruch in Sachen Kleidung der Gäste ist, desto mehr müssen Location, Hochzeitsessen und Programmpunkte der Feier überzeugen, um ein stimmiges Gesamtbild zu erzeugen. Genau darum geht es bei der Entwicklung eines Mottos für die Hochzeit. Die Feier braucht eine eigene Identität, die sich in all ihren Facetten widerspiegelt.

Die Einladung ist der erste Eindruck

Unabhängig davon, für welche Art von Feier Sie sich am Ende entscheiden, kommt der Gestaltung der Einladung entscheidende Bedeutung zu. Dies betrifft sowohl die Aufmachung als auch die Wahl des Materials und den Tonfall des Textes. An dieser Stelle kann bereits klar kommuniziert werden, welche Art von Feier Ihnen als Paar vorschwebt. Und Ihre Gäste wissen dann bereits früh, welche Erwartungen Sie an sie haben und können sich entsprechend vorbereiten, sich dem Thema entsprechend zu kleiden und zu geben. Denn auch Ihren Freunden und Verwandten wird daran gelegen sein, dass Sie gemeinsam den Tag erleben, den Sie sich wünschen. Je klarer Sie Ihr Konzept von Anfang an kommunizieren, desto höher sind die Chancen, dass dies auch funktioniert.